Wurzelbehandlung

Durch Karies oder traumatische Schädigung kann es zur Entzündung oder zum Absterben des Zahnmarks (Pulpa) kommen. Die Entzündung ist häufig mit starken Schmerzen oder/und Schwellungen verbunden.

Unter Anästhesie (Betäubung) wird das Zahnmark mit speziellen Instrumenten und Geräten entfernt und der Wurzelkanal mit speziellen Spülungen gesäubert und bei Bedarf mit einmaligen oder mehrmaligen medikamentösen Einlagen versehen um den Kanal zu reinigen und zu desinfizieren. Am Ende der Behandlung steht dann die endgültige Wurzelfüllung mit speziellen Wurzelfüllmaterial und einer abschließenden Füllung des Zahnes.


Die Kosten der Behandlung trägt nach bestimmten Richtlinien die gesetzliche Krankenversicherung.

Noch Fragen, dann sprechen Sie uns darauf an. Wir beraten Sie gern.


« zurück zur Übersicht